1. Definitionen

Einwilligung: Jede freie, spezifische, informierte und unmissverständliche Willensbekundung, mit der die betroffene Person durch eine Erklärung oder eine eindeutige positive Handlung akzeptiert, dass sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

Empfänger: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Dienststelle oder jede andere Stelle, die personenbezogene Daten erhält, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Öffentliche Behörden, die im Rahmen eines besonderen Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht eines Mitgliedstaats möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger. Die Verarbeitung dieser Daten durch die betreffenden öffentlichen Behörden erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften, die sich nach dem Zweck der Verarbeitung richten.

(Personenbezogene) Daten : Ein "personenbezogenes Datum" ist "jede Information, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person bezieht".

Eine Person kann identifiziert werden :

direkt (Beispiel: Name, Vorname)

oder indirekt (Beispiel: durch eine Kennung (Kundennummer), eine (Telefon-)Nummer, biometrische Daten, mehrere spezifische Elemente, die ihrer physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität eigen sind, aber auch durch Stimme oder Bild).

Die Identifizierung einer natürlichen Person kann erfolgen :

aus einem einzigen Datensatz (Beispiel: Sozialversicherungsnummer, DNA)

aus der Verknüpfung eines Datensatzes (Beispiel: eine Frau, die an einer bestimmten Adresse lebt, an einem bestimmten Tag geboren wurde, eine bestimmte Zeitschrift abonniert hat und in einem bestimmten Verein aktiv ist)

Sensible Daten: Sensible Daten bilden eine besondere Kategorie der personenbezogenen Daten. Es handelt sich um Informationen, aus denen die angebliche rassische oder ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie um die Verarbeitung genetischer Daten, biometrischer Daten zum Zweck der eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten über das Sexualleben oder die sexuelle Orientierung einer natürlichen Person.

Für die Verarbeitung Verantwortlicher: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Dienststelle oder sonstige Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht eines Mitgliedstaats vorgegeben, kann der für die Verarbeitung Verantwortliche benannt werden, oder es können spezifische Kriterien für seine Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht eines Mitgliedstaats vorgesehen werden.

RGPD: Die Abkürzung RGPD steht für "General Data Protection Regulation" (Allgemeine Datenschutzverordnung, GDPR). Die DSGVO bildet den Rahmen für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf dem Gebiet der Europäischen Union.

Auftragsverarbeiter: die natürliche oder juristische Person, Behörde, Dienststelle oder andere Einrichtung, die personenbezogene Daten im Auftrag des für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet.

Verarbeitung: Eine "Verarbeitung personenbezogener Daten" ist ein Vorgang oder eine Reihe von Vorgängen, die sich auf personenbezogene Daten beziehen, unabhängig vom verwendeten Verfahren (Sammlung, Aufzeichnung, Organisation, Aufbewahrung, Anpassung, Änderung, Extraktion, Konsultation, Verwendung, Kommunikation durch Übertragung, Verbreitung oder jede andere Form der Bereitstellung, Abgleich).

Datenübermittlung: a) eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die in der Union im Rahmen der Tätigkeiten von Niederlassungen in mehreren Mitgliedstaaten eines für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Auftragsverarbeiters erfolgt, wenn der für die Verarbeitung Verantwortliche oder der Auftragsverarbeiter in mehreren Mitgliedstaaten niedergelassen ist, oder

b) eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die in der Union im Rahmen der Tätigkeiten einer einzigen Niederlassung eines für die Verarbeitung Verantwortlichen oder eines Auftragsverarbeiters erfolgt, die jedoch betroffene Personen in mehreren Mitgliedstaaten erheblich beeinträchtigt oder voraussichtlich erheblich beeinträchtigen wird.

2. Ziel und Geltungsbereich der Richtlinie

BforCure legt größten Wert auf den Schutz der Privatsphäre und der persönlichen Daten sowie auf die Einhaltung der Bestimmungen der anwendbaren Gesetzgebung.

Die Verordnung (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (im Folgenden "DSGVO") besagt, dass personenbezogene Daten auf rechtmäßige, faire und transparente Weise verarbeitet werden müssen. Diese Datenschutzrichtlinie (im Folgenden "Richtlinie") soll Ihnen einfache und klare Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Surfens, der auf unserer Website durchgeführten Transaktionen und der auf unsere Stellenangebote gesendeten Bewerbungen liefern.

3. Verantwortlicher für die Verarbeitung

Im Rahmen Ihrer Aktivitäten auf der Website bforcure.com erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, einer natürlichen Person (im Folgenden "betroffene Person").

Für alle Datenverarbeitungen bestimmt BforCure, [BforCure - SAS mit einem Kapital von 1.086.241,00 €, eingetragen im Handelsregister 834261307 in Bobigny und mit eingetragenem Sitz in 14 rue de la Beaune in Montreuil, 93100], die Mittel und Zwecke der Datenverarbeitung. Wir handeln somit als Verantwortlicher für die Verarbeitung im Sinne der Vorschriften über personenbezogene Daten, insbesondere der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr.

4. Welche personenbezogenen Daten sammeln wir und wie?

Wenn Sie unsere Website nutzen oder Kunde und Nutzer unseres Online-Bereichs sind, übermitteln Sie uns eine Reihe von Informationen über sich selbst, von denen einige dazu geeignet sind, Sie zu identifizieren ("personenbezogene Daten"). Dies ist der Fall, wenn Sie auf unseren Websites surfen, Online-Formulare ausfüllen oder ganz einfach Kunde werden.

Die Art und Qualität der über Sie erfassten personenbezogenen Daten hängt von den Beziehungen ab, die Sie mit BforCure eingehen, wobei die wichtigsten davon sind:

Identifikationsdaten: Dazu gehören alle Informationen, die es uns ermöglichen würden, Sie zu identifizieren, wie z. B. Ihr Name, Vorname, Telefonnummer. Wir können auch Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Postanschrift sammeln (im Falle einer Zahlung wird die Postanschrift benötigt, um eine Rechnung zu erstellen).

Anmeldedaten: Dies sind alle Informationen, die wir für den Zugriff auf Ihr persönliches Konto benötigen, wie z. B. das Passwort und andere Informationen, die für die Authentifizierung und den Zugriff auf ein Konto erforderlich sind. Wir erfassen außerdem Ihre IP-Adresse zu Wartungs- und Statistikzwecken.

Finanzdaten: Dies entspricht den Bankdaten wie z. B. einem IBAN.

Dokumente unterschiedlicher Art (PDF, Office-Format, Bild) mit Titeln, Inhalten, Ordnernamen oder dokumentenbezogenen Informationen, wie z. B. in Dokumente geschriebene Kommentare, Daten für Warnungen und Erinnerungen.

Informationen zu Ihrem Surfverhalten: Wenn Sie auf unserer Website surfen, interagieren Sie mit ihr. Daher werden bestimmte Informationen über Ihr Surfverhalten gesammelt.

Von Dritten gesammelte Daten: Persönliche Daten, die Sie bereit sind, mit uns oder in öffentlich zugänglichen sozialen Netzwerken zu teilen und/oder die wir möglicherweise aus anderen öffentlich zugänglichen Datenbanken sammeln.

Daten im Zusammenhang mit HR-Bewerbungen: Hierbei handelt es sich um Daten, die in einem Lebenslauf und/oder einem Bewerbungsschreiben präzisiert werden (Bewertung der Kompetenzen, Karriereverfolgung und Ausbildung, Interessen usw.).

Alle gesammelten Daten werden unter strikter Einhaltung der geltenden Vorschriften gesammelt. In diesem Zusammenhang stellt BforCure sicher, dass die verschiedenen Grundsätze der DSGVO eingehalten werden, darunter auch der Grundsatz der Datenminimierung. In der Tat werden alle in unseren Formularen gesammelten oder angeforderten Daten auf das für die damit verbundenen Verarbeitungen notwendige Maß beschränkt. Diese Daten sind mit einem Sternchen gekennzeichnet. Alle anderen verlangten Informationen, die nicht unbedingt für die Verarbeitung erforderlich sind, sind daher fakultativ.

5. Warum sammeln wir Ihre Persönlichen Daten und wie?

Wir erheben Ihre personenbezogenen Daten zu bestimmten Zwecken und auf unterschiedlichen Rechtsgrundlagen.

Auf der Grundlage Ihrer Zustimmung werden Ihre Daten für die folgenden Zwecke verarbeitet:

Durchführung von Geschäftsanbahnungs- und Marketingmaßnahmen ;

Verwaltung des Newsletters ;

Verwaltung von Cookies, die Ihre Zustimmung erfordern ;

Verwaltung von Veranstaltungen, die von BforCure organisiert werden.

Im Rahmen der Erfüllung des Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen werden Ihre Daten zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Verwaltung von Bestellungen, Einkäufen ;

Verwaltung von Handelsverträgen ;

Verwaltung Ihres Kundenkontos ;

Beschwerdemanagement und Kundendienst ;

Verwaltung von Bewerbungen.

Im Rahmen des berechtigten Interesses von BforCure werden Ihre Daten für die folgenden Zwecke verarbeitet:

Erstellung von Statistiken zur Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen ;

Durchführung von Umfragen und Erhebungen zur Zufriedenheit ;

Verwaltung von Vor- und Streitfällen.

Im Rahmen der gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen, denen BforCure unterliegt, werden Ihre Daten zu folgenden Zwecken verarbeitet:

Führen der Haupt- und Nebenbuchhaltung ;

Verwaltung der Rechte der betroffenen Personen.

6. Teilen wir Ihre Persönlichen Daten?

Ihre Daten sind für die berechtigten Mitarbeiter von BforCure bestimmt, die mit der Verwaltung und Ausführung von Verträgen und gesetzlichen Verpflichtungen betraut sind, und zwar entsprechend den Zwecken der Erhebung und im Rahmen ihrer jeweiligen Befugnisse.

Sie werden eventuell für bestimmte Aufgaben im Zusammenhang mit den Zwecken und im Rahmen ihrer jeweiligen Aufgaben und Befugnisse an folgende Empfänger weitergeleitet:

Dienstleister und Subunternehmer, auf die wir zurückgreifen, um eine Reihe von Operationen und Aufgaben in unserem Namen durchzuführen, insbesondere:

Im Rahmen der Personalbeschaffung: Recruitee (https://www.recruitee.com/fr) und Welcome to the jungle (https://www.welcometothejungle.com/).
Im Rahmen der Kommunikation: Oxymailing (https://www.oxemis.com) und Sendinblue (https://www.sendinblue.com).
Im Rahmen der analytischen Überwachung: Google Analytics (https://analytics.google.com).
Im Rahmen der kommerziellen Verwaltung: Pipedrive (https://www.pipedrive.com)

Ordnungsgemäß bevollmächtigte öffentliche Behörden (Justiz, Aufsichtsbehörden ...), im Rahmen unserer gesetzlichen und regulatorischen Verpflichtungen ;

Reglementierte Berufe (Rechtsanwälte, Gerichtsvollzieher usw.), die bei der Durchsetzung von Sicherheiten, bei der Beitreibung oder bei Rechtsstreitigkeiten tätig werden können.

Wenn Ihre Daten an unsere Dienstleister und Subunternehmer weitergegeben werden, werden diese ebenfalls aufgefordert, die Daten nicht für andere Zwecke als die ursprünglich von BforCure vorgesehenen zu verwenden. Wir unternehmen alle Anstrengungen, um sicherzustellen, dass diese Drittparteien die Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer Daten wahren.

In jedem Fall werden nur die notwendigen Daten bereitgestellt. Wir unternehmen alle Anstrengungen, um eine sichere Kommunikation oder Übertragung Ihrer Daten zu gewährleisten.

Wir verkaufen Ihre Daten nicht.

7. Werden Ihre personenbezogenen Daten in Drittländer übermittelt?

BforCure bemüht sich, die personenbezogenen Daten in Frankreich oder zumindest innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) zu speichern.

Es ist jedoch möglich, dass die Daten, die wir sammeln, wenn Sie unsere Plattform nutzen oder im Rahmen unserer Dienstleistungen, in andere Länder übertragen werden. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn sich einige unserer Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums befinden.

Im Falle eines solchen Transfers garantieren wir, dass dieser :

In ein Land, das ein angemessenes Schutzniveau gewährleistet, d. h. ein Schutzniveau, das den Anforderungen der EU-Verordnungen entspricht;

Im Rahmen von Standardvertragsklauseln ;

Im Rahmen von unternehmensinternen Regeln.

8. Wie lange speichern wir Ihre Persönlichen Daten?

Wir bewahren Ihre personenbezogenen Daten nur so lange auf, wie es für den Zweck, für den wir die Daten speichern, erforderlich ist, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden oder um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

Die Haltbarkeitsdauer hängt von mehreren Faktoren ab, z. B. :

Die Bedürfnisse der BforCure-Aktivitäten ;

Vertragliche Anforderungen ;

Rechtliche Verpflichtungen ;

Empfehlungen der Aufsichtsbehörden.

Die Aufbewahrungsfristen für Ihre Daten sind wie folgt:

Zweck

Aufbewahrungsfristen

Durchführung von Verkaufs- und Marketingmaßnahmen zur Kundengewinnung 3 Jahre Ab dem letzten Kontakt
Verwaltung des Newsletters 3 Jahre Ab dem letzten Kontakt
Verwaltung von Veranstaltungen, die von BforCure organisiert werden 3 Jahre Ab dem letzten Kontakt
Verwaltung von Cookies, die Ihre Zustimmung erfordern 13 Monate
Verwaltung der Rechte der betroffenen Personen 3 Jahre  Ab dem letzten Kontakt
Verwaltung von HR-Bewerbungen 2 Jahre  Ab dem letzten Kontakt

 

9. Wie gewährleisten wir die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten?

BforCure verpflichtet sich, die von uns gesammelten oder verarbeiteten personenbezogenen Daten vor Verlust, Zerstörung, Veränderung, Zugriff oder unbefugter Offenlegung zu schützen.

So setzen wir je nach Art der Daten und den Risiken, die ihre Verarbeitung mit sich bringt, alle geeigneten technischen und organisatorischen Maßnahmen um. Diese Maßnahmen müssen die Sicherheit und Vertraulichkeit Ihrer personenbezogenen Daten gewährleisten. Sie können Praktiken wie den beschränkten Zugriff auf personenbezogene Daten durch Personen, die aufgrund ihrer Funktion dazu befugt sind, die Pseudonymisierung oder Verschlüsselung umfassen.

Darüber hinaus werden unsere Praktiken und Richtlinien und/oder physische und/oder logische Sicherheitsmaßnahmen (sicherer Zugang, Authentifizierungsverfahren, Sicherungskopien, Software usw.) regelmäßig überprüft und bei Bedarf aktualisiert.

10. Welche Rechte haben Sie?

Die DSGVO stellt den betroffenen Personen Rechte zur Verfügung, die sie ausüben können. So sind vorgesehen:

Recht auf Information: das Recht auf klare, genaue und vollständige Informationen über die Verwendung personenbezogener Daten durch BforCure.

Recht auf Zugang: das Recht, eine Kopie der personenbezogenen Daten zu erhalten, die der für die Verarbeitung Verantwortliche über den Antragsteller gespeichert hat.

Recht auf Berichtigung: das Recht, personenbezogene Daten berichtigen zu lassen, wenn sie unrichtig oder veraltet sind, und/oder sie zu vervollständigen, wenn sie unvollständig sind.

Recht auf Löschung / Recht auf Vergessenwerden: das Recht, unter bestimmten Bedingungen die Daten löschen oder entfernen zu lassen, es sei denn, BforCure hat ein berechtigtes Interesse daran, die Daten zu behalten.

Widerspruchsrecht: Das Recht, aus Gründen, die sich aus der besonderen Situation des Antragstellers ergeben, gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten durch BforCure Widerspruch einzulegen (unter bestimmten Bedingungen).

Recht auf Widerruf der Einwilligung: das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, wenn die Verarbeitung auf der Einwilligung beruht.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: das Recht, unter bestimmten Bedingungen zu verlangen, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten vorübergehend ausgesetzt wird.

Recht auf Datenübertragbarkeit: das Recht zu verlangen, dass personenbezogene Daten in einem wiederverwertbaren Format übermittelt werden, das die Verwendung in einer anderen Datenbank ermöglicht.

Zu diesem Zweck hat BforCure ein Verfahren zur Verwaltung der Rechte von Personen eingeführt, das den Anforderungen der anwendbaren Gesetzgebung entspricht. Dieses Verfahren legt Folgendes fest

Standards, die eingehalten werden müssen, um eine transparente Information der Betroffenen zu gewährleisten ;

Gesetzliche Anforderungen, die eingehalten werden müssen ;

Die erlaubten Mittel, um einen Antrag für jedes Recht zu stellen, je nach Kategorie der Betroffenen ;

Geschäftsprozesse zur Bearbeitung dieser Anträge gemäß den oben genannten Anforderungen ;

Die an diesen Prozessen beteiligten Parteien, ihre Rollen und Verantwortlichkeiten.

Um Ihre Rechte auszuüben, können Sie sich an den Datenschutzreferenten :

An die folgende E-Mail-Adresse: privacy@bforcure.com

An unsere Postanschrift: BforCure, z. Hd. des DSGVO-Referenten, 14 rue de la Beaune, 93100 Montreuil

Wenn Sie uns einen Antrag auf Ausübung eines Rechts übermitteln, werden Sie gebeten, so weit wie möglich den Umfang des Antrags, die Art des ausgeübten Rechts, die betroffene Verarbeitung personenbezogener Daten und alle anderen relevanten Elemente anzugeben, um die Prüfung Ihres Antrags zu erleichtern. Darüber hinaus können Sie in begründeten Zweifelsfällen aufgefordert werden, Ihre Identität nachzuweisen.

Sie haben auch das Recht, sich mit Beschwerden über die Art und Weise, wie BforCure Ihre Daten sammelt und verarbeitet, an die Commission Nationale de l'Informatique et des Libertés (CNIL), 3 Place de Fontenoy - TSA 80715 - 75334 PARIS CEDEX 07, zu wenden.

11. Aktualisierung dieser Richtlinie

Diese Richtlinie kann regelmäßig aktualisiert werden, um Änderungen der Vorschriften über personenbezogene Daten zu berücksichtigen.

Datum der letzten Aktualisierung: 18. Januar 2022.

Kontaktieren Sie uns
  • Diese Website ist durch reCAPTCHA von Google geschützt.
    Datenschutzrichtlinie und AGB.

info@bforcure.com

+33 (0)1 8425 1615

14 rue de la Beaune
93100 Montreuil
FRANKREICH

bg-Form