Die Polymerase-Kettenreaktion (PCR) ist eine enzymatische Amplifikationstechnik, mit der eine große Anzahl identischer Kopien eines DNA- oder RNA-Fragments hergestellt und durch Fluoreszenz sichtbar gemacht werden kann. Diese sehr schnelle, empfindliche und für eine bestimmte Nukleotidsequenz spezifische Technik ist weitaus wirksamer als die herkömmlichen Diagnosemethoden mit Anlegen von Keimkulturen, die unter erheblichen Verzögerungen beim Erhalt der Ergebnisse leiden (die zwischen mehreren Tagen und einigen Wochen liegen können).

Diese Methode ist bis heute die aussagekräftigste, um das Vorhandensein von Gensequenzen von Interesse in einer Probe schnell nachzuweisen, z. B. von Bakterien oder Viren, die Infektionskrankheiten verursachen.

Neben der klassischen PCR gibt es noch mehrere andere Arten von PCR :

    • RT-PCR (reverse transcription PCR)
    • qPCR (quantitative PCR)
    • dPCR (digital PCR) und ddPCR (droplet digital PCR)
    • hcPCR (high content PCR), die die Vorteile von qPCR und dPCR vereint, um eine große Anzahl von Zielen pro Test zu erkennen (Multiplexing) und daraus ein Maximum an Informationen zu gewinnen, und das in Rekordzeit (weniger als 15 min). Diese Technik wird bei BforCure entwickelt, mit der Plattform Chronos Dx.

 

Alle Erklärungen zu den Merkmalen und Unterschieden dieser PCR-Methoden finden Sie in diesem zusammenfassenden Dokument:

Autorin: Sabine

Datum: 28. April 2022

Kategorie(n): Biologisch

Kontaktieren Sie uns
  • Diese Website ist durch reCAPTCHA von Google geschützt.
    Datenschutzrichtlinie und AGB.

info@bforcure.com

+33 (0)1 8425 1615

14 rue de la Beaune
93100 Montreuil
FRANKREICH

bg-Form